NEgg

Das NEgg-Projekt begann mit der Rekonstruktion des aerodynamischen Schlörwagens aus dem Jahre 1939. Ein 1/5-Modell des so genannten „Göttinger Eies“ sollte für den PS.SPEICHER auf der Basis von alten Zeichnungen und Fotografien nachgebaut werden und Poschwatta Automotive entwickelte die Oberflächendaten hierfür. Inspiriert von diesem aerodynamischen Fahrzeug und aktuellen Elektro- und Carsharing-Projekten entschloss sich Poschwatta Automotive den Schlörwagen mit einem Design-Upgrade in die Zukunft zu holen. Die Fahrwerksgeometrie wurde neu ausgelegt, die rekonstruierte Außenhaut wurde leicht skaliert und neue Formteile wurden anmodelliert.
Das Ergebnis ist das „neue Ei“, der NEgg - ein Fahrzeugkonzept für das autopilotierte Carsharing der Zukunft.

The NEgg project kicked off with the reconstruction of the “Schlörwagen”, a prototype aerodynamic passenger vehicle developed by Karl Schlör, dating back to 1939. A 1/5 model of the so-called “Göttinger Egg” had to be rebuilt for PS.SPEICHER, using old drawings and photographs, and Poschwatta Automotive was commissioned with developing the required surface data. Inspired by this aerodynamic vehicle as well as current electric and car-sharing projects, the Poschwatta Automotive company opted for a forward-looking design upgrade for the Schlörwagen. The vehicle geometry was reconfigured, the reconstructed external shell was subtly scaled up and new mouldings were modelled.
The end result – the “new Egg”, or ‘NEgg’ – a vehicular concept of the future for self-driven car sharing.

 

projects